Sonntag, 18. April 2010

Bärlauch!!! PESTO!


Heute waren wir im Wald... an unserer geheimen Familienbärlauchstelle...
Es sieht größer aus, als es ist... ein paar Meter weiter wächst schon nichts mehr. Aber die Kinder waren fleissig am Sammeln und unsere Ausbeute kann sich sehen lassen... Keine Sorge, dem Wald sieht man es nicht an, dass wir da waren... immer noch alles grün!

Unser Wohnzimmer sieht eher aus wie ein Hanflager... ;-) Aber wenn man rein kommt, dann riecht man es.....
Die ersten Gläser sind schon fertig, der Rest wird getrocknet und zu Bärlauchsalz verarbeitet, das lieben wir alle! Wer diese Arbeit selbst schon einmal gemacht hat, der weiss, wie viele Blättlein dabei verbraucht werden...

Wenn ich meinen Thermomix nicht gehabt hätte, dann wäre es auch nicht so schnell gegangen, dieses nette Küchenspielzeug ist echt sein Geld wert! Auf dem linken Foto sieht man meinen "grünen Daumen" ;-) Pestogefärbt.....
Das Wohnzimmer in eine solche grüne Oase zu verwandeln geht auch nur, weil mein Göttergatte in New York festsitzt und wegen des Vulkans auch momentan so schnell nicht nach Hause kommt... bis dahin müsste es dann getrocknet sein ;o) Die Kinder hatten jedenfalls beim Sammeln und Aussortieren der Ästchen und trockenen Blätter ihren Spass Meine Hoffnung ist, dass ihnen das "Selbstgemachtgesammelte" auch schmeckt... die ersten Fingerchen im Topf und anschliessend im Mund lockten ein "hmmm, das schmeckt ja!" hervor... Morgen gibt es Spagetti!

Kommentare:

Birgit hat gesagt…

Na dann "Mahlzeit"!!!!!!!!!
Jedenfalls komme ich erst wieder, wenn der Geruch verschwunden ist, grins...
hdl,
Birgit

ischilly hat gesagt…

...zum Essen kämst auch DU! Schmeckt nämlich super! ;0)

creative 4 kids hat gesagt…

Bärlauch ist eines wunderbarsten Pflänzchen des Frühlings...ich liebe ihn auch unwahrscheinlich! Und die Arbeit lohnt sich in jedem Fall!

liebe Grüße Melanie

LyonelB hat gesagt…

Hallo Juliane,
dann verrat doch mal Dein Pesto-Reszept, ich mag nämlich Bärlauch auch sehr gern. Oder machst Du es ganz normal mit Öl und Pinienkernen? Das wäre mal eine Idee...
Liebe Grüße Viola

Birgit hat gesagt…

... dann musst du mir mal ein winzig-kleines Tröpfchen zum probieren geben. Der schmeckt doch ähnlich wie Knoblauch, oder? Ist nicht ganz mein Geschmack, lasse mich aber gerne belehren.