Mittwoch, 21. April 2010

Schnittwunde???


DU HAST EINE SCHNITTWUNDE AM FINGER ???????
---------------------------------------------

----------------------------------

ANLEITUNG FÜR DIE FRAU :

1. „Aua“ denken
2. Den Finger in den Mund stecken, damit das
Blut nicht durch die Gegend tropft
3. Mit der anderen Hand ein Pflaster aus der
Packung nehmen, es über die Wunde kleben und
weiter machen.

ANLEITUNG FÜR DEN MANN :

1. Schreien
2. Die Hand weit von sich strecken und
ungläubig drauf starren
3. In die andere Richtung sehen, weil man
kein Blut sehen kann und um Hilfe rufen
4. Den Teppich dabei voller Blut tropfen
5. Erstmal hinsetzen, weil einem auf einmal
so komisch wird und dabei eine Blutspur wie
bei einer Schnitzeljagd hinterlassen
6. Der Frau, die zu Hilfe kommt, mit
schmerzverzerrter Stimme erklären, man habe
sich beinahe die Hand amputiert
7. Das angebotene Pflaster zurückweisen,
weil es für die riesige Wunde viel zu klein
ist
8. Im Gesundheitsbuch nachschlagen, wieviel
Blutverlust ein durchschnittlicher
Erwachsener überleben kann, während Frau in
der Apotheke große Pflaster kauft
9. Das Pflaster aufkleben lassen und dabei
heldenhaft tapfer aussehen
10. Bei der Frau zum Abendessen ein großes
Steak bestellen, um die Neubildung der roten
Blutkörperchen zu beschleunigen
11. Vorsichtshalber die Füße hochlegen,
während sie das Steak brät
12. Nach Bier verlangen, um was gegen die
Schmerzen zu tun
13. Während sie zur Tankstelle fährt, um das
Bier zu kaufen, das Pflaster anheben, um zu
sehen, ob es noch blutet
14. An der Wunde rumdrücken, bis sie wieder
blutet
15. Vorwürfe machen, sie hätte das Pflaster
nicht fest genug geklebt
16. Ein Wimmern unterdrücken, während sie
vorsichtig das alte Pflaster ablöst und ein
neues draufklebt
17. Wegen der Verletzung die Verabredung zum
Tennis mit ihr absagen
18. In der Nacht immer wieder nachschauen,
ob es vielleicht eine Blutvergiftung ist
19. Am nächsten Tag zwei Stunden frei
nehmen, um zum Arzt zu gehen und
sicherzustellen,
dass es keine Blutvergiftung ist
20. Von der blonden Sekretärin die Hand
bandagieren lassen und ihr Mitgefühl
genießen
21. Abends am Stammtisch erzählen, dass die
Kleinigkeit nun wirklich nicht der Rede wert
ist.

Kommentare:

Kiki hat gesagt…

;) wie wahr. Mein Göttergatte hat sich letzte Woche den kleinen Zeh gebrochen. Schuld war natürlich ich: ich hätte angeblich im Weg gestanden ...***tztztz. Jetzt habe ich einen sterbenden Schwan auf dem Sofa liegen, der wirklich alle Punkte erfüllt hat :) Da lobe ich mir doch die Frauen: Claire hat nicht so ein Theater gemacht. Papa´s neuester Spruch: es soll mal jemand sagen er leidet nicht mit seinen Kindern ...
LG
Kiki

ischilly hat gesagt…

Bist Du aus Beton, oder wie kann MANN sich an so einer zarten Frau den Zeh brechen??? Habe ich ein Holzbein mit Eisenauflage übersehen??? ;-)
Aber ganz ehrlich: bisher habe ich mir in meinem langen Leben nur 1x etwas gebrochen und das war der kleine Zeh, der leider an einer offenen Glastüre beim Weiterkommen "ausgebremst" wurde.... Ich bin damals noch 20 Schritte weiter gelaufen, um mein Fahrrad an Ort und Stelle zu schieben, aber dann kam der Schmerz.... höllisch! Man braucht diesen "überflüssigen" kleinen Zeh wirklich sehr! Das merkt man aber erst dann....
Ich habe ihn damals nur fest an den Kollegen geklebt und mir den Weg zum Arzt gespart... Mein Vater hatte damals ihn auf einem Zahnfilm durchleuchtet.... glatter Bruch - selber behandeln.... so wird man hart ;o)
Aber ich habe keinen schiefen Zeh, sieht alles ganz normal aus, tut nicht mehr weh und war mein letzter Bruch Toi, toi , toi!
Deinem Mann: Gute Besserung!