Montag, 18. Januar 2010

Vogelfutter... und Virenalarm...



Vogelfutter selber machen:
Man nehme:
1. hoch motiviertes Kind (Tobi ist motiviert, hatte nur keine Lust auf das Foto...)
2.Haferflocken, Hühnerfutter,altes Baguette, gekauftes Vogelfutter (warum sind da Erdnüsse drin????? die kennt hier doch kein Vogel, außer vielleicht unser Papagei.....????) Reste vom Silvesterfonduefett....

3. große Schüssel zum Mischen der Körner

Fett erwärmen und über die Körnermischung geben. Die Körner haben wir vorher in Gläser gefüllt und dann mit dem Fett übergossen (das hat NUR MAMA!! gemacht!!!) . So suddelt man am wenigsten...
Anschliessend ein Loch hineinbohren und eine Kordel (mit Knoten dran, zum besseren Halt) hineindrücken und oben zustampfen. Wir habe es dann noch mit Brotkrümeln verschönert...
Auf der Terrasse auskühlen lassen...geht bei den Temperaturen schnell! Anschliessend die Becher in warmes Wasser stellen, damit man es besser lösen kann....
Das fertige Ergebnis und so sieht es dann aufgehängt aus...
Die Vögel habe es gleich am nächsten Morgen entdeckt.
Ich bin nur etwas traurig, dass es hier nur ca. 4 Kohlmeisen, 2 Blaumeisen, 2 Amseln, 1 Rotkehlchen und 1 Schwarzmeise gibt.... In meiner Jugend (also vor 30-40Jahren "lach") konnten wir als Kinder viiiell mehr Vögel bei meinen Eltern beobachten... schade....

Virenalarm deshalb, weil die Futterbilder schon letzte Woche entstanden sind, als es hier bitterkalt war ; denn gestern Nacht hat mich ein Virus neben unserer Toilettenschüssel schlafen lassen.... SCHRECKLICH! .....sooo schlecht ging es mir schon lange nicht mehr.... Mein Männchen hat mich liebevoll mit Kamillentee versorgt. Zwischenzeitlich wollte er mich zum Arzt fahren, weil ich mit Schüttelfrost anscheinend nicht den Eindruck gemacht habe, die Nacht zu überleben.... aber es ging auch ohne Arzt. Wenn ich etwas Sinnvolles von meinem Vater gelernt habe, dann, dass man bei Übelkeit sofort wieder etwas trinkt, damit immer etwas im Magen ist (was dann auch wieder den Weg nach Oben findet...). Ist etwas gewöhnungsbedürftig, hat aber den Vorteil, dass man keine "Galle" pur erbrechen muss und alles schnell wieder vorrüber geht.

Heute geht es mir schon viel besser, keine Übelkeit mehr und mein Kreislauf hat sich gegen Nachmittag auch wieder stabilisiert.... Unkraut vergeht nicht.... ;-)

Kommentare:

LyonelB hat gesagt…

Hallo Juliane,
ich wünsch Dir Gute Besserung, auf dass Du bald wieder auf den Beinen bist. Wir haben auch ein schönes Rezept gegen Erbrechen: abgekühlter Tee (ich glaube Pfefferminz), ACE-Saft und Traubenzucker und eine Prise Salz und das gekühlt in kleinen Schlucken trinken. Nichts warmes oder lauwarmes trinken, das soll wohl den Brechreiz weiter anregen.
Das Vogelfutter sieht echt toll aus...
LG Viola

ischilly hat gesagt…

Liebe Viola,
kalt war mein Tee, wenn ich aus dem Dämmer-Schüttelfrost wieder zu mir kam.... Traubenzucker und Salz sind logisch, um dem geschundenen Körper wieder auf die Beine zu helfen... werde ich demnächst(hoffentlich nicht sooo schnell) ausprobieren. ACE Saft haben wir gart nicht im Haus... Am liebsten wird bei uns Sprudel getrunken.... und das nicht nur wegen der Zahngesundheit ;-)
Ich bin nur froh, dass ich niemanden angesteckt habe! Und an meinem Zwiebelkuchen kann es auch nicht gelegen haben, denn Mann und Tochter geht es gut.... Ich habe den Zwiebelkuchen aber dennoch heute entsorgt....
P.S. Das Vogelfutter schmecht auch! Sie zanken sich regelrecht darum! Probiere es auch einmal mit Deinen Jungs aus! Oder ich schicke Dir ein "Gläschen".... wenn Du mir Deine Adresse noch einmal per Mail schickst!
Grüße!

Marion (SiMa) hat gesagt…

Gut, daß es Dir schon wieder besser geht. Wünsche Dir weiterhin gute Besserung !

GLG Marion

Birgit hat gesagt…

Hallo Julchen!
Habe das Vogelfutter auch mal gemacht - allerdings ohne motivierte Kinder - (die haben nämlich nur rumgemotzt: du spinnst doch; warum kaufst du keine Meisenknödel, ist doch viel billiger usw...)
ABER: die Vögel finden es lecker: bei uns streiten sich unzählige Stare, Amseln, Dompfaffe (die habe ich schon ewig nicht mehr gesehen) und noch viele andere, die ich nicht kenne, um "mein" Futter. "Hausmannskost" scheint denen doch besser zu schmecken als "Fertiggerichte", grins. Vor allem kommen die größeren Vögel. Aber egal, Hauptsache es schmeckt! Heute habe ich schon Nachschub aufhängen müssen und fürs Wochenende ist die 2. Selber-mach-Aktion geplant.
Lb. Grüße, und komm unbedingt mal bei mir vorbei,
Birgit

ischilly hat gesagt…

Birgit ich komme! ...springe gerade in den Mantel und bringe "Hausgemachtes" für Hausfrauen und Vögel mit! ... bis gleich!

Birgit hat gesagt…

Schön, dass du da warst! Müssen wir unbedingt wiederholen, dann gibts auch "Probesitzen" auf der neuen Couch (haben wir ja total vergessen...).
Gibst du mir das Rezept von dem leckeren Gebäck? Schick es mir bitte per email!
Lb. Grüße,
Birgit
P.S. die Vögelchen haben Dein Futter auch schon entdeckt - ich habs heute morgen aufgehängt!